Umsatz im E-Commerce sinkt – oder doch nicht?

Weltweit sinkt der Umsatz im Onlinehandel um 5 %. Zu diesem Ergebnis kommt der Salesforce Shopping Index für den Monat Februar 2022.

Aus dem Bericht geht hervor, dass das Bestellvolumen im Vergleich zu 2021 um 11,1 % gesunken ist. Der Handel kämpft nicht nur mit Inflation und daraus resultierenden Preissteigerungen, sondern auch mit Lieferengpässen. Diese haben bereits zu einem Minus von rund 5 % beim Warenbestand geführt. Die erhobenen Daten beinhalten Informationen über das Online-Kaufverhalten von rund einer Milliarde Käuferinnen und Käufern aus 54 Ländern.
Der Handelsverband.swiss, das deutsche Marktforschungsinstitut GfK und die Schweizerische Post kommen zu einem anderen Ergebnis. Ihre Studie besagt, dass der Schweizer Onlinehandel weiter wächst. So werde beispielsweise die Hälfte der Heimelektronik online gekauft. Für 2022 erwarte man, dass im Non-Food-Bereich die 20 % – Marke geknackt werde. Jetzt zu unserem E-Commerce Angebot.