Googles Neuerungen bei Suche und Shopping

Mit «Augmented Reality» (AR), der erweiterten Realität, sollen Suchmöglichkeiten und Shopping vereinfacht werden. Jerry Dischler, Vice President und General Manager Ads von Google hierzu: «Wir haben das Einkaufen über die Google Suche natürlicher und intuitiver gestaltet.

Kategorien wie Bekleidung haben einen enormen Erfolg, da Nutzerinnen und Nutzer visuelle und übersichtliche Darstellungen beim Surfen erhalten. Im Verlauf des Jahres können Werbetreibende neue, visuell ansprechende Shopping-Anzeigen für US-Konsumentinnen und -Konsumenten schalten. Diese werden deutlich als Anzeigen gekennzeichnet und sich in spezifischen Anzeigenflächen befinden.» Das persönliche Einkaufserlebnis vor Ort kann zwar nicht ersetzt werden, mit AR in Kameras können Händler 3-D-Modelle ihrer Produkte in der Google-Suche anzeigen lassen. Besonders leistungsstark sind die vollautomatisierten «Performance Max-Kampagnen» von Google Ads. Durchschnittlich wird hiermit eine Steigerung der Conversions von 13 % erreicht. Auch der Offline-Einkauf soll unterstützt werden. Es werden mehr Tools zur Verfügung gestellt, wie zum Beispiel A/B-Tests, mit denen man herausfindet, welche Auswirkungen Performance Max-Kampagnen auf inkrementelle Conversions haben. Ausserdem bietet Google Statistiken und Erläuterungen zu Kundinnen und Kunden, Zielgruppen und Auktionen sowie Erweiterte Unterstützung für die Kampagnenverwaltung in Search Ads 360 und der mobilen App von Google Ads.